Verschoben ist nicht aufgehoben – 
Der 10. Mosel-Nachts-Markt in Traben-Trarbach wird ins Jahr 2021 verschoben!

Das Jahr 2020 sollte für Traben-Trarbach und den Mosel-Wein-Nachts-Markt ein ganz besonderes Jahr werden, denn in diesem Jahr veranstaltet die Stadt diesen eigentlich zum 10ten mal. Der Mosel-Wein-Nachts-Markt lockt jährlich über 150.000 Besucher an und ist weit über die Grenzen hinaus bekannt.
 
Doch das Corona Virus sorgt auch in diesem Zusammenhang für Unbehagen bei Stadt und Kellerbetreibern. Der Mosel-Wein-Nachts-Markt findet, im Gegensatz zu vielen anderen Weihnachtsmärkten in der Region, unterirdisch und somit in geschlossenen Räumen statt. Wissenschaftler vermuten, dass die Ansteckungsgefahr in geschlossenen Räumen bedeutend höher ist als im Außenbereich. Dies ist dem Veranstalter und den Betreibern einfach zu riskant. Man ist sich einig, dass die Sicherheit der Gäste, Aussteller aber auch der Bürger absolute Priorität hat. Traben-Trarbach darf in keinem Fall zu einem neuen Corona-Hot-Spot werden.
 
Auch ist sich Stadtbürgermeister Patrice Langer sicher, dass das 10jährige Jubiläum des Mosel-Wein-Nachts-Marktes gebührend gefeiert werden muss. Da dies jedoch in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich sein wird begrüßt er die Entscheidung der politischen Gremien und Betreiber der Mosel-Wein-Nachts-Markt-Keller, den Mosel-Wein-Nachts-Markt und das damit verbundene Jubiläum ins nächste Jahr zu verschieben. 
 
 

Imagefilm zum Mosel-Wein-Nachts-Markt